Ernährungsberatung

KraeuterTherapie Ines Schulz TCM im Wendland„Wenn der Körper schwach ist, sollte der Therapeut Speisen, nicht Medizin, empfehlen, um den Mangel aufzufüllen.“ (aus dem TCM-Klassiker: Su Wen, Kap. 22)

In China war man sich seit jeher bewusst, welche Auswirkung die Nahrung auf den menschlichen Körper hat und wie wichtig eine ausgewogene Ernährung für das Wohlbefinden ist.

Nahrungsmittel gelten in China als eine Art Therapeutika, da sie dazu beitragen, das energetische Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen. Die richtige Auswahl an Speisen kann direkt zur Gesundung beitragen, aber auch langfristig präventiv wirken und so einen anhaltenden Therapieerfolg sicherstellen.

Was und wie man isst, hat eine direkte Auswirkung auf unsere Gesundheit!

Die Ernährung nach den 5 Elementen ist somit ein wichtiger Bestandteil der TCM. Um einen gewünschten Effekt beim Patienten zu erzielen, werden die Nahrungsmittel nach verschiedenen Gesichtspunkten eingeteilt:
• Organsysteme,
• Wirkrichtung,
• Temperaturverhalten,
• Geschmack.

Aufgrund dieser Zuordnung gilt in der TCM der Grundsatz, dass z.B. bei Erkrankungen einzelner innerer Organe die Aufnahme bestimmter Nahrung an- oder abzuraten ist. Es stehen hierbei keine quantitativen Daten (Kalorienangaben, Fettgehalt, etc.) im Vordergrund, sondern die qualitative Einordnung eines Lebensmittels anhand seines energetischen Wirkmusters. Kalorienzählen ist in dieser Ernährungslehre somit ein Fremdwort!

Besonderheiten des Patienten sowie äußere Einflussfaktoren, wie z.B. die Jahreszeiten, werden in dieser Ernährungslehre berücksichtigt.
Es ist nicht notwendig, auf spezielle Lebensmittel umzusteigen. Die üblichen Nahrungsmittel müssen nur nach ihren Eigenschaften so geordnet werden, dass die aufgenommene Nahrung insgesamt alle Bedürfnisse des Organismus befriedigt.

Es gibt keine richtige oder falsche Ernährung, sondern immer nur eine individuell sinnvolle. Wichtig ist hierbei, dass wir lernen, unsere Bedürfnisse zuzulassen und dann den Verstand einzusetzen, den richtigen Weg für die Erfüllung unserer Bedürfnisse zu finden!

Meine Ernährungsberatung findet an 2 oder 3 Terminen statt.
Der erste Termin dient ausschließlich der Erfassung Ihrer gesundheitlichen Konstitution. Die Basis dafür bildet die Diagnostik der TCM.
Im Rahmen des Gespräches, das neben diversen Fragen natürlich auch Ihre Vorstellungen und Zielsetzungen berücksichtigt, sowie mit Hilfe der Puls- und Zungendiagnostik erstelle ich eine Diagnose.

Erste kleine Tipps sowie Rezeptvorschläge gebe ich Ihnen zum Ausprobieren gleich mit.

Nach ca. 1 Woche treffen wir uns dann zur eigentlichen Beratung. Wir besprechen zusammen die Diagnose inkl. der kurzfristigen Zielsetzungen. Anhand derer habe ich eine Nahrungsmittelliste erstellt, die empfehlenswerte und zu vermeidende Nahrungsmittel enthält. Diese werden wir ausführlich besprechen. Einige Symptome werden durch die Berücksichtigung nicht mehr auftreten, andere sollten sich bessern.

Danach erarbeiten wir gemeinsam nützliche Ratschläge und besprechen Rezeptvorschläge. Beides orientiert sich selbstverständlich an Ihren beruflichen/familiären/persönlichen Hintergründen.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass viele Klienten nach ca. 2-3 Monaten eine Nachbesprechung zur Klärung aufgetretener Fragen wünschen. Diesem Wunsch komme ich selbstverständlich gern nach.

Die Ernährung in der Schwangerschaft und den ersten Lebensjahren ist für die Entwicklung Ihres Babys ganz entscheidend.
Was bekommt Ihrem Kind? Was tut ihm nicht gut? Wie kann man von Beginn an die Gesundheit seines Kindes stärken?
Diese und andere Fragen können wir gern in einem persönlichen Gespräch klären.

Möchten auch Sie Ihre Ernährung bekömmlicher, gesünder, genussvoller und zeitgemäßer gestalten? Haben Sie keine Lust auf Kalorienzählen und Heißhungerattacken?

Dann freue ich mich auf Ihren Anruf, um Sie auf Ihrem Weg zu unterstützen!

Die Kommentare sind geschlossen.